Kognitive Mathematik

27


Inge Schwank

 

"9 Kapitel arithmetischer Techniken"
- Ein bemerkenswerter Kommentar -

 


Wu Wen Jun im Kreise von Kollegen

 

.

Während mit den "Elementen" eine axiomatische Sichtweise begründet wurde, beschäftigten sich die "9 Kapitel" mit algorithmischen Systemen: Mathematik bestand darin, einen Weg zu finden, um etwas berechnen zu können.

Es mag sein, daß verkannt wurde, in der Würdigung des axiomatischen Ansatzes im Vergleich zum algorithmischen Ansatz, welche Genialität der Entwicklung erstklassiger Berechnungsverfahren zugrunde liegt. Vielleicht hat man sich zu sehr verleiten lassen durch den intellektuell bescheidenen Anspruch, den das Endresultat vermittelt. Liegt das Berechnungsverfahren erst einmal vor, ist nur noch sorgfältiger, fleißiger Stumpfsinn gefragt, es auszuführen. Dafür braucht man schließlich nur "Rechenknechte", aber keine fähigen Menschen, die in der Lage sind, sich auf komplexe Weise in mathematische logische Systeme einzudenken.

Wu Wen Jun, der in den 40er Jahren in Frankreich Mathematik studierte, später nach Peking zurückkehrte, Forschungen in Topologie betrieb und mit dem Aufkommen der Computer sich mit Automatischem Beweisen beschäftigte, sieht - die obige Idee weiterführend - in den "9 Kapiteln" eine Art mathematischen Vorgehens, die über das der "Elemente Euklids hinausragt:

.

 

"Aber aufgrund der eingetretenen Computer-Neuzeit bedarf es genau solcher Arten und Methoden von Mathematik, die der Tradition des algorithmischen Systems der "9 Kapitel" entsprechen. Der Einfluß der Gedanken, die in den "9 Kapiteln" enthalten sind, muß Tag für Tag deutlicher werden, es ist nicht nur nicht unmöglich, daß mitten im nächsten Jahrhundert diese über den Ideen des Euklidischen Systems liegen werden, sondern, man kann auch sagen, daß es bestimmt fast zu dieser Situation kommen wird, ich selbst meine auch absolut nicht, daß es übermäßig unbesonnen ist, solche Worte zu vermuten."

Wu Wen Jun.

.

.

Das Zitat im Original

.

 

.

Copyright: Inge Schwank, University of Osnabrueck
Last modified: 1999 Jan 14