Kognitive Mathematik

16


Inge Schwank

 

 

QuaDiPF C-13

.

.

Diese Aufgabe läßt sich funktional gut lösen.
(Eine gleichermaßen brauchbare prädikative Lösung ist uns bislang nicht bekannt.)

.

.

Funktionale Lösung

Im Falle einer funktionalen Lösung wird bekanntlich auf Prozeßabläufe hin analysiert.

Anders als in dem eben gegebenen Fall, wird hier die auszuführende Tätigkeit nicht durch einen Operator angezeigt, sondern wie schon bei der ersten Aufgabe gesehen, durch Angabe der erreichten Zwischenetappen. Man kann die Figurenreihen und -spalten daumenkinoartig lesen.

Man beachte, daß die "gesehene" Bewegung nicht auf dem Bildschirm stattfindet.

Zeilenweise drehen sich nacheinander die Häften der einen Diagonale, spaltenweise die Hälften der anderen Diagonale.

..

.

.

Zum Problem
sprachlicher, bildlicher, motorischer
interner Repräsentationen.

.

 

.

Copyright: Inge Schwank, University of Osnabrueck
Last modified: 1998 Nov 08